Heiliger Charbel

St. Charbel-Andacht mit Gesängen und Bildern aus dem Libanon, am 22. jedes Monats, 18.00 – 19.00 Uhr

Annaya – der Wallfahrtsort des heiligen Charbel mit dem Konvent




Geschichte des Konvents

Auf einem der strahlenden Hügel des Libanon, in der Region von Jbeil, erhebt sich das Kloster des heiligen Maron von Annaya vom Libanesischen Maronitenorden. Das Kloster befindet sich in Annaya im Westen des Dorfes von Ghmej im Süden des Ortes von Mechmech. Es liegt 17 Kilometer entfernt von Jbeil auf einer Höhe von 1200 Meter und bedeutet Hymnensinger oder eine Gruppe von Andächtigen oder Eremiten.

In der Vergangenheit war es eines der Bauernhäuser von Jbeil. Sein Name wurde umgewandelt in ein Kloster, nachdem die Mönche das Land in der Gegend gekauft hatten, wo sie ein Kloster bauten.
 
Die Errichtung des ersten Teiles des Klosters wurde vervollständigt 1828, welches das Jahr der Geburt des heiligen Charbel war. War es nicht die Vorbereitung Gottes für das, was sich ereignen sollte in diesem gesegneten Land? Zwischen 1838 und 1841 wurde die Kirche vervollständigt zu allen Zellen. Nachdem der heilige Charbel 1965 seliggesprochen wurde, begann der Orden eine neue Kirche zu bauen mit den Möglichkeiten, die zahllosen Gläubigen zu empfangen, die nach Annaya strömten.
 
1974 wurde die neue Kirche eingeweiht auf der Westseite des Klosters, welches wegen des heiligen Charbel erbaut wurde. Bis zum heutigen Tag renoviert der Orden und bereitet Unterbringungsmöglichkeiten, um den  geistlichen und zeitlichen Bedürfnissen der Pilger zu dienen. Er hat auch ein privates Museum gegründet, in dem man die Gewänder des Heiligen gesammelt hat und die sakralen Geräte, die er verwendete.


Die Einsiedelei des hl. Charbel, ein Wirkungsort des Heiligen Geistes
In der Nachfolge des heiligen Charbel, der Himmel und Erde vereinte, übt das Kloster des heiligen Maron eine erlesene landwirtschaftliche Aktivität aus und liefert verschiedene Produkte wie den Wein, die Marmeladen und Milchprodukte.
 
Die Aktivitäten der Mönche sind nicht eingeschränkt auf die Erfüllung ihrer spirituellen Bedürfnisse nur im Kloster. Im Gegenteil, sie beschäftigen sich mit der Umgebung und dienen in den Pfarrgemeinden mit Sorgfalt und Aufmerksamkeit.
 
Heute ist das Kloster Saint Maron in Annaya dank dem heiligen Charbel ein großer nationaler und internationaler Pilgerort geworden, den tausende von Gläubigen besuchen, um zu beten und Buße zu tun sowie ihre verschiedenen spirituellen Bedürfnisse zu erfüllen. Von überall her empfängt das Kloster Briefe, die von den vier Ecken der Welt kommen, indem sie den Segen des Heiligen vom Libanon anrufen oder um seine Fürsprache ersuchen.
 
Die Einsiedelei der Heiligen Petrus und Paulus, wo der Heilige Charbel als Eremit lebte, wurde auf einem Gelände gebaut, das sich 150 Meter vom Kloster entfernt über einem Hügel erhebt, welche den Blick auf einen großen Horizont eröffnet. Der Orden schloss die Einsiedelei dem Kloster des heiligen Maron in Annaya an. In dieser Einsiedelei finden an jedem 22. des Monats Prozessionen statt. Die Einsiedelei ist auch ein beliebter Aufenthaltsort von gläubigen und jungen Menschen, die hier innig beten. Die Informationen über das Kloster und die Einsiedelei wurden zusammengestellt von der Website   www.saintcharbel-annaya.com

Unterstützen Sie TeleTabor.de


Helfen Sie mit die laufenden Kosten unserer Videoplattform zu tragen und unterstützen Sie TeleTabor mit Ihrem Gebet und Ihrer Spende. Viele kleine Beträge können Großes bewirken. Ohne Ihre Hilfe ist der Fortbestand des Videoangebots nicht möglich, da TeleTabor auf Ihre Hilfe für Produktionskosten angewiesen ist. Der Herr möge es Ihnen mit seinem Segen reichlich vergelten.